Übersicht Voherige Nächste
Letzte Aktualisierung : 28.01.01 NR

Einsatzarchiv 2000
DatumUhrzeitKurzbericht
28.10.0007:48Verkehrsunfall in Richtung Hochstädten: Am frühen Morgen fuhr ein Autofahrer in eine Herde ausgebrochener Ponys auf der L3103. Bei der Kollision wurden 3 Tiere getötet. Ein Viertes blieb verletzt am Straßenrand zurück. Zwei weitere liefen unverletzt und aufgeschreckt auf der Straße herum. Der Fahrer kam mit dem Schrecken davon. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle und brachte die unverletzen Tiere in Sicherheit. Im Einsatz waren das LF8 mit 7 Mann für 1,5 Stunden, sowie der GW mit 2 Mann fuer 3 Stunden.
02.10.0017:32Ölspur auf der L3101. Ein PKW-Fahrer hatte eine Ölspur in der S-Kurve bei der Kuralpe gemeldet. Diese verlief über eine Länge von ca. 50m auf beiden Fahrbahnen. Im Einsatz war das LF 8/6 mit Anhänger, der GW sowie der ELW 01 mit insgesamt 9 Mann für eine Stunde.
27.09.0011:21 Schwerer Verkehrsunfall bei der Kuralpe : In der engen S-Kurve unterhalb der Kuralpe mußte ein LKW mit Anhänger die Gegenfahrbahn mitbenutzen. Dabei fuhr ein Kleinbus aus Richtung Balkhausen in die vordere Ecke des Anhängers. Der Fahrer mußte verletzt aus dem Fahrzeug geschnitten werden. Ein Kleinkind erlitt ebenfalls Verletzungen, der LKW-Fahrer blieb unverletzt. Die Landesstraße Richtung Kuralpe war für 2 Stunden voll gesperrt. Neben den Wehren aus Allertshofen, Brandau und Seeheim waren 5 Balkhäuser Kräfte mit dem LF 8/6 im Einsatz.
11.09.0013:30Entfernen eines Wespennestes in der Felsbergstraße: Im Einsatz waren 2 Kräfte und das LF 8/6 für eine halbe Stunde.
11.09.0012:30Entfernen eines Wespennestes in der Felsbergstraße: Im Einsatz waren 2 Kräfte und das LF 8/6 für eine Stunde.
01.08.0020:30Entfernen eines Wespennestes : In einem Wohnhaus im Schollrain waren 5 Wespennester in der Dachverkleidung . Das Dach wurde aufgedeckt und die Nester entfernt. Im Einsatz waren 3 Kräfte und das LF 8/6 für eine Stunde.
08.07.0015:00Entfernen eines Wespennestes : In einem Wohnhaus im Schellenklingenweg war ein größeres Wespennest . Dieses wurde von 3 Mann in 1 1/2 stündiger Arbeit enfernt.
03.07.0007:00Windbruch : Durch die starken Sturmböen in der vergangenen Nacht wurde die Verbindungsstraße von Balkhausen zum Ausflugsziel Felsberg durch umgestürzte Bäume unpassierbar. Diese wurden am frühen Morgen mit Motorsägen zerlegt und zur Seite geräumt. Nach einer Stunde war die Straße wieder befahrbar. Im Einsatz waren 6 Kräfte mit dem LF 8/6.
03.07.0000:01Unwetterschäden : Nach heftigen Windböen und Regenschauern wurden die Straßen von heruntergefallenen Ästen und Zweigen befreit. Im halbstündigen Einsatz waren 7 Wehrleute mit dem LF 8/6.
02.07.0016:36Brand im Kreiskrankenhaus Jugenheim : Bei einem Feuer im Heizraum des Krankenhauses wurde die Brandmeldeanlage ausgelöst. Aufgrund der unbekannten Brandausdehnung wurden die 4 Ortsteilwehren sofort mitalarmiert. Die Balkhäuser Wehr war mit insgesamt 30 Kräften vor Ort, wovon jedoch 20 nach kurzer Zeit wieder abgezogen wurden. Die restlichen Einsatzkräfte stellten die Atemschutzreserve für die eingesetzten Wehren und übernahmen die Sicherung des Verkehrsraumes. Da die Heizungsanlage im Keller des Altbaus untergebracht ist, bestand für die Patienten zum Glück keine Gefahr. Nach 3 Stunden konnten auch die letzten Aktiven den Heimweg antreten.
27.06.0020:00Entfernen von zwei Wespennestern : In einem Haus in der Felsbergstraße waren Wespennester in einem Rolladenkasten über dem Balkon. Dieses wurde von 3 Mann in 1 stündiger Arbeit enfernt.
10.06.0011:04Sandsäcke auslegen : Nachdem beim letzten Unwetter einige Grundstücke und Keller im Katharinenweg überschwemmt wurden, legte die Feuerwehr nun vorsorglich einen ca. 50m langen Wall aus Sandsäcken aus. Diese wurden vorher in Seeheim gefüllt und mit dem GW-N zur E-Stelle gabracht. Im zweistündigen Einsatz waren 10 Kräfte mit dem LF 8/6.
05.06.0004:34Unwetterschäden : Nach heftigen Gewitterschauern in der Nacht wurde auch die Balkhäuser Wehr zur Unterstützung alarmiert. Insgesamt 13 Keller, Wohnungen und Garagen in Alsbach wurden von uns leergepumt. Eingesetzt wurde die TS 8/8, die Kellersaugpumpe und der Wassersauger. Nach 11 arbeitsreichen Stunden konnten die 12 Einsatzkräfte mit dem LF8/6 mit Anhänger und dem GW zur Unterkunft zurückkehren.
03.05.0019:30Verlorene Ladung : Nachdem ein LKW beim Abbiegen einen Teil seiner Kiesladung verloren hatte, beseitigte die Feuerwehr mit 3 Mann die Verschmutzung im Kreuzungsbereich. Im Einsatz waren 3 Mann mit dem GW für eine halbe Stunde.
01.05.0019:36Unwetterschäden : Nach starken Regenfällen in den Abendstunden wurde auch die Balkhäuser Wehr zur Unterstützung alarmiert. Der erste Einsatzort war die Seeheimer Stützpunktfeuerwehr, um Lagerräume vom Wasser zu befreien. Danach wurde der Einsatzbereich nach Hähnlein verlegt, wo viele Keller und Kellerwohnungen unter Wasser standen. Nach 2 1/2 Stunden konnten die 9 Einsatzkräfte mit dem LF8/6 und Anhänger die Rückfahrt antreten.
14.03.0009:20Ölspur auf der L3101. Nach einem Verkehrsunfall waren die Feuerwehren aus Jugenheim und Seeheim bereits im Einsatz und alarmierten die Balkhäuser Wehr nach, da ein Autofahrer eine größere Ölspur gemeldet hatte. Dies erwies sich jedoch als Fehlmeldung. Daraufhin übernahmen wir die Sicherung des Verkehrsraumes für die anderen Wehren. Im Einsatz war das LF 8/6 mit Anhänger und 6 Mann.
03.02.0017:23Zu einer Personensuche der Polizei wurden die Wehren aus Balkhausen, Jugenheim, Seeheim und Stettbach zur Unterstützung alarmiert. Nach 2 Stunden mußte die Suche wegen der Dunkelheit ergebnislos abgebrochen werden. Am späten Abend meldete sich die Person wieder.
21.01.0015:50Ölspur auf der L3101. Wegen starkem Niederschlag war ein Abstreuen nicht möglich, wobei Aufgrund des Schneeregens eine Gefährdung für den Verkehr ausgeschlossen werden konnte.
21.01.0013:07Verkehrsunfall Richtung Staffel. Da glücklicherweise keine Personen eingeklemmt waren, beschränkte sich der Einsatz auf die Sicherung der Unfallstelle, das Beseitigen von Fahrzeugteilen und Abstreuen des ausgelaufenen Öls. Im Einsatz waren beide Fahrzeuge mit insgesamt 10 Kräften für 2,5 Stunden.